Ölpreise kaum verändert

Singapur (APA/dpa) - Die Ölpreise haben sich am Freitag nach einem abermaligen Kursrutsch am Vortag stabilisiert. In der Früh kostete ein Ba...

Singapur (APA/dpa) - Die Ölpreise haben sich am Freitag nach einem abermaligen Kursrutsch am Vortag stabilisiert. In der Früh kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember 44,08 US-Dollar (41,1 Euro). Das waren um 2 Cent mehr als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI fiel dagegen leicht um 21 Cent auf 41,54 Dollar.

Am Donnerstag hatten neue Lagerdaten aus den USA Anlegern und Analysten erneut das hohe Rohölangebot vor Augen geführt. Die Ölpreise waren auf den tiefsten Stand seit Ende August gefallen. Nach Regierungszahlen sind die Ölvorräte in der vergangenen Woche deutlich stärker als erwartet gestiegen. Schon vor den Zahlen waren die Bestände weit über ihrem langjährigen Durchschnitt gelegen