Mitglied jüdischer Gemeinschaft in Mailand angegriffen und verletzt

Rom/Mailand (APA) - Ein Mitglied der jüdischen Gemeinschaft in Italien ist am Donnerstagabend in Mailand von einem Unbekannten mit einem Mes...

Rom/Mailand (APA) - Ein Mitglied der jüdischen Gemeinschaft in Italien ist am Donnerstagabend in Mailand von einem Unbekannten mit einem Messer angegriffen worden. Der 40-Jährige, der eine Kippa trug, wurde mit zehn Messerstichen verletzt, schwebt jedoch nicht in Lebensgefahr, wie italienische Medien berichteten.

Der Angriff ereignete sich vor einem koscheren Restaurant. Das Opfer, Schwiegersohn eines Rabbiners afghanischer Abstammung, wurde ins Spital eingeliefert, wo eine tiefe Wunde im Gesicht genäht wurde.

Die Sicherheitsvorkehrungen rund um jüdische Einrichtungen in Mailand wurden verschärft. Zeugen wurden befragt. Die Fahndung nach dem Täter läuft auf Hochtouren. Die jüdische Gemeinschaft in Italien verurteilte den Angriff.