Enel bis September mit mehr Gewinn

Rom (APA) - Der italienische Energiekonzern Enel hat die ersten drei Quartale 2015 mit einem Nettogewinn von 2,089 Mrd. Euro abgeschlossen. ...

Rom (APA) - Der italienische Energiekonzern Enel hat die ersten drei Quartale 2015 mit einem Nettogewinn von 2,089 Mrd. Euro abgeschlossen. Dies entspricht einem Wachstum von 7,3 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2014, teilte der Konzern in einer Presseaussendung am Freitag mit. Der Umsatz stieg um 3,6 Prozent auf 55,9 Mrd. Euro.

Das Ebitda (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) kletterte um 4,9 Prozent auf 12,1 Mrd. Euro. Im dritten Quartal sank der Nettogewinn aber um 9,2 Prozent auf 256 Mio. Euro.

Die Nettoverschuldung betrug per 30. September d.J. 39,35 Mrd. Euro. Ende 2014 lag die Verschuldung noch bei 37,38 Mrd. Euro. „Wir bestätigen unsere Ziele für das Gesamtjahr 2015“, berichtete Enel-Chef Francesco Starace.

Enel bestätigte auch Pläne zur Fusion mit der börsennotierten Öko-Tochter Enel Green Power (EGP). Enel, Italiens größter Versorger, hatte vor fünf Jahren die Tochter EGP an die Börse gebracht. Enel hält jetzt ein Drittel an der auf erneuerbare Energie spezialisierten Gesellschaft.

~ ISIN IT0003128367 WEB http://www.enel.it ~ APA076 2015-11-13/08:54