Kitzbühel

Einbahnstraße Blasmusik? Experten debattieren in St. Johann

St. Johann i. T. – Musikexperten aus allen Teilen Tirols kommen am Freitag, 27. November, im Kaisersaal in St. Johann in Tirol zusammen. Bei...

St. Johann i. T. –Musikexperten aus allen Teilen Tirols kommen am Freitag, 27. November, im Kaisersaal in St. Johann in Tirol zusammen. Bei dem Treffen, ausgeschrieben als öffentliches Symposium zur Fragestellung „Einbahnstraße Blasmusik?“, geht es um Zukunftsvisionen für die Weiterentwicklung der Tiroler Blasmusik. Einstellungen wie „Auf- und Gefallen um jeden Preis“ sollen dabei ebenso auf ihre Zukunftstauglichkeit überprüft werden der scheinbare (oder doch existierende?) Gegensatz zwischen Tradition und Zukunft.

Ab 19.30 Uhr diskutierenauf dem Podium unter anderem Peter Kostner (ORF Tirol, Wiltener Kapellmeister), Klaus Vinatzer, stellvertretender Landeskapellmeister von Salzburg, der ehemalige Landes- und Militärkapellmeister Hans Eibl und St. Johanns Bürgermeister Stefan Seiwald.

Ein Impulsreferat zum Thema „Einbahnstraße Blasmusik“ hält der Autor und langjährige TT-Kolumnist Alois Schöpf, Begründer und Organisator der Innsbrucker Promenadenkonzerte. (TT)

Für Sie im Bezirk Kitzbühel unterwegs:

Harald Angerer

Harald Angerer

+4350403 2059

Michael Mader

Michael Mader

+4350403 3050

Verwandte Themen