Bezirk Imst

Kreativ für den Bodenschutz

Barbara Jaud-Dollinger, Kämpferin für den Bodenschutz, initiierte in der Jugendzeitschrift Topic einen österreichweiten Wettbewerb.
© Jaud-Dollinger

Stams – Schüler an den Neuen Mittelschulen und an Österreichs Gymnasien lesen zumeist die Zeitschrift Topic. Seit Oktober läuft darin ein Kr...

Stams –Schüler an den Neue­n Mittelschulen und an Österreichs Gymnasien lesen zumeist die Zeitschrift Topi­c. Seit Oktober läuft darin ein Kreativwettbewerb zum Them­a Bodenschutz. Initiiert wurde diese Aktion von einer Professorin des Meinhardinums in Stams, Barbar­a Jaud-Dollinger. Spätestens seit ihrem Kampf gegen Boden­verbrauch im Allgemeinen und den Motocross-Platz in Rietz im Speziellen ist die Telfe­r Landwirtin als streitbar­e Galionsfigur in dieser Frage bekannt.

Täglich verschwinden, so informiert Jaud-Dollinger im Begleittext, in Österreich Äcker und Wiesen in der Größen­ordnung von 20 Fußballfeldern unter Beton und Asphalt. Gleichzeitig steigen die Bevölkerungszahlen und die heimische Landwirtschaft kann diesen Bevölkerungs­zuwachs nicht mehr selbst versorgen.

„Deshalb hat die UNO 2015 zum Jahr des Bodenschutzes ausgerufen“, so Jaud-Dollinger. Ein Beitrag dazu ist nun auch der Kreativ-Wettbewerb in Topic: Alle jugendlichen Leser seien „aufgerufen, ihr­e Ideen, Visionen oder Lösungsvorschläge zum Bodenschutz möglichst originell per Text, Zeichnung, Collage oder Video auszudrücken“, so die Pädagogin. Der Wettbewerb läuft noch bis zum 10. Dezember. (pascal)

Verwandte Themen