Italiens Wirtschaft im dritten Quartal um 0,2 Prozent gewachsen

Rom (APA) - Die italienische Wirtschaft ist im dritten Quartal 2015 um 0,2 Prozent gegenüber dem Vorquartal 2015 und um 0,9 Prozent auf Jahr...

Rom (APA) - Die italienische Wirtschaft ist im dritten Quartal 2015 um 0,2 Prozent gegenüber dem Vorquartal 2015 und um 0,9 Prozent auf Jahresbasis gewachsen. Dies teilte das nationale Statistikamt Istat laut vorläufigen Angaben am Freitag mit. Italiens Wirtschaft wuchs im dritten Quartal somit etwas weniger stark als Deutschland und Frankreich, die jeweils ein Wachstum von 0,3 Prozent geschafft hatten.

Nach drei Jahren Rezession rechnet die italienische Regierung bis Ende 2015 mit einem Jahreswachstum von 0,9 Prozent. Im kommenden Jahr dürfte das Wirtschaftswachstum laut Regierungsprognosen um 1,5 Prozent wachsen.

Italiens Premier Matteo Renzi ist zuversichtlich, dass die im neuen Haushaltsgesetz für 2016 enthaltenen Steuersenkungen zu weiterem Wirtschaftswachstum in seinem Land führen werde. „Diese Maßnahmen geben Italien eine Zukunftsperspektive, weil sie die Wirtschaft wieder in Bewegung bringen“, erklärte Renzi nach Medienangaben.

„Um das Wirtschaftswachstum zu fördern, muss man dem Land in erster Linie Vertrauen einflößen. Und Vertrauen schafft man nur, indem man dem Land Sicherheit gibt und strukturelle Steuersenkungen garantiert“, erklärte der Premier.