119 Fahrräder zur Finanzierung der Drogensucht in Wien gestohlen

Wien (APA) - Die Wiener Polizei hat einer vorwiegend aus Drogenabhängigen bestehende Gruppierung von Männern und einer Frau den Diebstahl un...

Wien (APA) - Die Wiener Polizei hat einer vorwiegend aus Drogenabhängigen bestehende Gruppierung von Männern und einer Frau den Diebstahl und Weiterverkauf von 119 Fahrrädern nachgewiesen. Der Erlös von rund 110.000 Euro wurde zum Kauf von Suchtmitteln verwendet. Das gab die Behörde am Freitag bekannt.

Ins Rollen kamen die Ermittlungen des Landeskriminalamts mit der Kontrolle von zwei der Beschuldigten Anfang September im Sechshauser Park im Bezirk Rudolfsheim-Fünfhaus, bei der Einbruchswerkzeug gefunden wurde. Die zwei Männer im Alter von 34 und 45 Jahren gestanden zahlreiche seit Mai verübte Einbrüche, bei denen sie Fahrräder erbeuteten. Das Diebesgut wurde über eine Internetplattform verkauft.

Drei Männer und eine Frau sind in Haft, fünf weitere Männer wurden angezeigt. Neun der 119 Räder wurden nach Angaben von Polizeisprecher Paul Eidenberger ihren Eigentümern zurückgegeben.