Eishockey

Ein irres 6:5 – Haie nahmen die Rotjacken aufs Korn

© gepa/Beganovic

Am Freitag, dem 13. gab’s in der Tiwag-Arena keinen Horror, sondern Spektakel. Ein Schramm-Doppelpack leitete ein 6:5 gegen den KAC ein.

Von Alex Gruber

Innsbuck –Vor dem Match gegen den KAC drehten sich die Gedankenspiele bei den Innsbrucker Haien auch darum, welchen neuen Legionär man für den neuerlich verletzten Tyler Scofield holen könnte. Auch der Name des pfeilschnellen Ex-Laibach-Angreifers Bishop Hunter geisterte gestern durch die Tiwag-Arena.

Wer hätte sich denn gedacht, dass gegen die Startruppe aus Kärnten ausgerechnet einem Eigengewächs in der vierten Reihe neben Andreas Hanschitz und Tyler Spurgeon (in zwei Linien unterwegs) die große Stunde schlägt: Fabio Schramm, in der Länderspielpause noch für zwei Partien in der zweiten Liga für Kitzbühels Adler im Einsatz, machte in Minute fünf aus einem Abstauber zum 1:0 sein erstes Saisontor. Bei seinem zweiten Treffer und gleichzeitig erstem Doppelpack in der Erste Bank Eishockeyliga zum 3:0 ließ der 21-Jährige nach schöner Einzelleistung und einem Schuss ins Kreuzeck technische Brillanz sprechen. KAC-Goalie Pekka Tuokkola hatte genug gesehen und verließ entnervt das Eis, nachdem ihn auch schon Innsbrucks 37-jähriger Edelroutinier Derek Hahn (2:0/9.) mit feiner Klinge bezwungen hatte.

Der KAC – Bernd Brückler jetzt im Kasten – machte zwar Druck und hatte dicke Chancen, spätestens bei Haie-Goalie Andy Chiodo war im ersten Drittel aber stets Endstation. Und es wurde aus der Sicht der Heimischen noch besser: 32 Sekunden nach Wiederanpfiff schnürte auch Hahn seinen Doppelpack zum 4:0, gleichzeitig Saisonpremiere in Sachen erzielter Treffer während der regulären Spielzeit.

Ein Doppelschlag brachte Rekordmeister KAC zurück ins Spiel. Nach zwei Lattentreffern war auch das 3:4 (Manuel Geier/34.) folgerichtig. Für den HCI hatte zwischenzeitlich nur Geburtstagskind Benni Schennach (wurde gestern 28) bei einem Konter Gefahr erzeugt. Zwischen einem großen Tiroler Abend und einer erfolgreichen Kärntner Aufholjagd blieb vor dem Schlussabschnitt somit alles möglich.

Es blieb verrückt: Nick Schaus krönte sich am Tag der offenen Tür zum dritten Doppeltorschützen der Haie, der KAC kam Sekunden später immer wieder heran. Ein 6:5-Sieg blieb stehen, der erste Sieg in den letzten vier Spielen. Und was für ein Tag für Fabio Schramm.

Für Sie im Bezirk Innsbruck unterwegs:

Michael Domanig

Michael Domanig

+4350403 2561

Verena Langegger

Verena Langegger

+4350403 2162

Renate Perktold

Renate Perktold

+4350403 3302

Verwandte Themen