Exlusiv

In Innsbruck gab es bestimmte Wohnviertel der Ausgrenzung

Historiker Horst Schreiber (im Bild), Jurist Heinz Barta und Psychiaterin Doris Preindl führten als Opferschutzkommission mit 125 ehemaligen Heimkindern persönliche Gespräche.
© Rottensteiner

Viele ehemalige Innsbrucker Heimkinder stammen aus tristen sozialen Verhältnissen. In einem neuen Buch wird dies an Beispielen der Wohnsituation analysiert.

Verwandte Themen