Lufthansa-Flugbegleiter: Neue Streiks jederzeit wieder möglich

Frankfurt (APA/dpa/Reuters) - Zum Abschluss ihres Rekordstreiks haben die Flugbegleiter der Lufthansa mit neuen Arbeitsniederlegungen gedroh...

Frankfurt (APA/dpa/Reuters) - Zum Abschluss ihres Rekordstreiks haben die Flugbegleiter der Lufthansa mit neuen Arbeitsniederlegungen gedroht. Ausstände seien jederzeit wieder möglich, sagte der Chef der Kabinengewerkschaft UFO, Nicoley Baublies, am Freitag bei der Kundgebung zum Streikabschluss vor der Frankfurter Konzernzentrale. Ein konkretes Datum nannte er aber nicht.

Zu der Veranstaltung war auch die Lufthansa-Personalchefin Bettina Volkens gekommen. Sie rief dazu auf, gemeinsam Lösungen zu schaffen, um „eine starke Lufthansa“ zu bekommen.

Zu der Kundgebung hatten UFO und die Pilotengewerkschaft Cockpit aufgerufen, während von ver.di nur einzelne Mitglieder ohne Vorstandsaufruf ihre Solidarität mit den Streikenden kundtaten.

In dem seit zwei Jahren schwelenden Tarifkonflikt geht es neben anderen Punkten um die Altersversorgung für die 19.000 Kabinenangestellten. Der einwöchige Streik der Stewardessen und Stewards endet an diesem Freitag, die Lufthansa musste rund 4.700 Flügen streichen. Betroffen war mehr als eine halbe Million Passagiere.

~ ISIN DE0008232125 WEB http://www.lufthansa.com/ ~ APA277 2015-11-13/12:41