„Galerie der Romantik“ soll in Greifswald entstehen

Greifswald (APA/dpa) - Der Maler der Romantik Caspar David Friedrich (1774-1840) soll in seiner Geburtsstadt Greifswald stärker in den Fokus...

Greifswald (APA/dpa) - Der Maler der Romantik Caspar David Friedrich (1774-1840) soll in seiner Geburtsstadt Greifswald stärker in den Fokus gerückt werden. Das Pommersche Landesmuseum beabsichtigt, seine Gemäldegalerie zu einer „Galerie der Romantik“ aufzuwerten.

Dazu sei neben dem Umbau der bestehenden Galerie auch ein ergänzender Neubau geplant, in dem die Besucher über multimediale Elemente vom 21. Jahrhundert in die Zeit der Romantik geholt würden, sagte Museumsdirektor Uwe Schröder am Freitag der Deutschen Presse-Agentur.

Der deutsche Bundestag hatte am Donnerstag beschlossen, für dieses Vorhaben im Jahr 2016 bis zu einer Million Euro und in den Folgejahren bis vier Millionen Euro zusätzlich bereitzustellen. Noch im Jahr 2011 war ein Projekt, den Maler und seine Zeitgenossen besser zu präsentieren, an Finanzierungsfragen gescheitert.