Brettspiel „KHG“ kann beim 31. Wiener Spielefest getestet werden

Wien (APA) - Das Austria Center steht ab sofort im Zeichen der Brett- und Kartenspiele: An Hunderten Tischen können bis Sonntag Tausende Var...

Wien (APA) - Das Austria Center steht ab sofort im Zeichen der Brett- und Kartenspiele: An Hunderten Tischen können bis Sonntag Tausende Varianten von Fantasy bis Klassik getestet werden. Eines davon ist „KHG - Korrupte haben Geld“, das in die Welt der Freunderlwirtschaft führt. Die Veranstalter rechnen mit 70.000 Besuchern, hieß am Freitag es bei der Eröffnungs-Pressekonferenz des 31. Spielefests in Wien.

„KHG steht für ‚Korrupte haben Geld‘“ ,meinte Erfinder Klaus Hofegger verschmitzt auf die Frage, ob es Reaktionen von jemandem mit diesen Initialen gegeben habe. Das von 800 Personen unterstützte Crowdfunding-Projekt, das im Frühjahr in Wien entstanden wird, ähnelt bis zu einem gewissen Grad Monopoly - mit legalen Mitteln kommt man allerdings nicht weit.

Bis zu vier Personen versuchen etwa eine Stunde lang, zu betrügen und zu unterschlagen - bis die Staatskasse leer ist. „Dabei gilt natürlich stets die Unschuldsvermutung: Alles ist erlaubt, was nicht explizit verboten ist“, heißt es in der Anleitung. Jeder kann betrügen und unterschlagen und hinterher behaupten das ist „part of the game“. Am meisten gewinnen jene, die auch die andere Spieler hintergehen. In einer Mischung aus Würfelglück, Taktik und psychologischem Geschick wird das Spiel entschieden.

Ausborgen und ausprobieren ist das Motto der generationenübergreifenden Veranstaltung. Ein Highlight dürfte die zum zweiten Mal veranstaltete AustriaCon mit ihren mehr als zehn Spieleexperten darstellen, die einen leichten Einstieg in die Welt komplexer Strategie-Games ermöglichen sollen. Der Fantasy-Bereich bietet Rollenspiele, die Begegnung mit bekannten Spielautoren wie Klaus Teuber („Catan“) Einblicke in die Welt der batterielosen Unterhaltung.

(S E R V I C E - Spielefest vom 13. bis 15. November 9 bis 19 Uhr im Austria Center Vienna. Eintrittskarte von 5 bis 10 Euro, zahlreiche Ermäßigungen, etwa in Verkleidung oder Pfadfinderuniform. Schulklassen, Kindergärten oder Horte haben am ersten Tag in Begleitung einer Aufsichtsperson freien Eintritt. Informationen zum Spielefest unter www.spielefest.at. Details zu „KHG - Korrupte haben Geld“ unter www.khg-das-spiel.at. )