Papst Franziskus will abgesetztem slowakischen Erzbischof „helfen“

Bratislava/Rom/Vatikanstadt (APA) - Papst Franziskus möchte mit einer Maßnahme dem unter seinem Vorgänger Benedikt ohne Angabe von Gründen a...

Bratislava/Rom/Vatikanstadt (APA) - Papst Franziskus möchte mit einer Maßnahme dem unter seinem Vorgänger Benedikt ohne Angabe von Gründen abgesetzten Erzbischof von Trnava, Robert Bezak, „helfen“. Dies teilte der Vorsitzende der Slowakischen Bischofskonferenz, der Pressburger Erzbischof Stanislav Zvolensky, nach der Privataudienz des Papstes für das Bischofskollegium am Donnerstag laut Kathpress mit.

Der populäre slowakische Erzbischof Bezak war im Juli 2012 überraschend von Papst Benedikt XVI. seines Amtes enthoben worden. Die Hintergründe der Abberufung sind unklar geblieben. Vermutet wird ein Zusammenhang mit der finanziellen Gebarung der Erzdiözese, den Vorwürfen von Bezak gegen seinen Amtsvorgänger Jan Sokol und dessen Umgang mit den Diözesanfinanzen sowie einer Anfang 2012 erfolgten Apostolischen Visitation. In der Slowakei führte die rätselhafte Abberufung zu einem Aufschrei, tausende Slowaken protestierten öffentlich gegen seine Absetzung und unterzeichneten eine Petition für seine Rückkehr.