20-jähriger Bergsteiger stürzte in Krimml rund 100 Meter ab

Krimml (APA) - Ein 20-jähriger Pinzgauer ist am Freitagvormittag bei einer Bergtour auf den Hütteltalkopf (2.962 Meter Seehöhe) in Krimml im...

Krimml (APA) - Ein 20-jähriger Pinzgauer ist am Freitagvormittag bei einer Bergtour auf den Hütteltalkopf (2.962 Meter Seehöhe) in Krimml im Salzburger Pinzgau rund 100 Meter über felsiges Gelände abgestürzt. Das Unglück passierte während des Abstieges auf rund 2.900 Meter Seehöhe. Der Alpinist hatte Stufen geschlagen und war dabei auf dem gefrorenen Schnee ausgerutscht. Er wurde offenbar schwer verletzt.

Der 30-jährige Begleiter des Burschen, ebenfalls ein Pinzgauer, alarmierte laut Polizei die Rettungskräfte. Ein Rettungshubschrauber brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Die Route der beiden Alpinisten hatte über die Nordflanke des Berges geführt.