Energie Steiermark sieht Verbund-Klagsdrohung gelassen

Wien/Graz (APA) - Die Energie Steiermark sieht die Klagsdrohung des heimischen Energiekonzerns Verbund wegen des Kraftwerksstandortes Mellac...

Wien/Graz (APA) - Die Energie Steiermark sieht die Klagsdrohung des heimischen Energiekonzerns Verbund wegen des Kraftwerksstandortes Mellach gelassen. „Wir verstehen durchaus, dass der Verbund finanziell schwer unter Druck ist, aber eine Sanierung des Wiener Energiekonzerns auf Kosten der Steirer kann sicher nicht stattfinden“, so Energie-Steiermark-Konzernsprecher Urs Harnik-Lauris zur APA.

Ein Verkauf des Kraftwerkes Mellach an Investoren sei Sache des Verbund. Wenn, dann müsse eine „konstruktive Partnerschaft“ geschaffen werden, erklärte der Sprecher.

Der Verbund möchte mit der Energie Steiermark eine Fernwärmeversorgungs-Lösung für Graz zu Marktpreisen und unter Einbeziehung des Kraftwerksstandorts Mellach erreichen - sonst droht er den Steirern eine saftige Millionen-Klage an. Weil Mellach vom Verbund in der Heizsaison 2014/15 ungerechtfertigterweise zur Verfügung gehalten worden sei, erwägt der Verbund, 83 Mio. Euro einzuklagen.

~ ISIN AT0000746409 WEB https://www.e-steiermark.com

http://www.verbund.com ~ APA535 2015-11-13/18:03