Flüchtlinge - Ungarn verstimmt über Klugs „Orbanisierungs“-Aussage

Wien (APA) - Ungarns Außenminister, Peter Szijjarto, hat sich verstimmt über eine Aussage von Verteidigungsminister Gerald Klug (SPÖ) in der...

Wien (APA) - Ungarns Außenminister, Peter Szijjarto, hat sich verstimmt über eine Aussage von Verteidigungsminister Gerald Klug (SPÖ) in der Flüchtlingspolitik gezeigt. Klug hatte gemeint, es werde in Österreich zu keiner „Orbanisierung“ durch den geplanten Grenzzaun kommen. Klug solle lieber an der Einhaltung gemeinsamer EU-Regelungen arbeiten anstatt Ungarn zu kritisieren, meinte Szijjarto am Freitag.

Szijjarto betonte gegenüber der ungarischen Nachrichtenagentur MTI, Ungarn verfolge die Entwicklung in Österreich mit Interesse. „Sie bauen etwas an der österreichisch-slowenischen Grenze, aber es ist schwer zu sagen, was“, kommentierte er die Pläne. Zuerst sei von einem Tor mit Seitenteilen gesprochen worden, nun sei die Rede von Stacheldraht.