Flüchtlinge - Amnesty ruft G-20-Gipfel zum Handeln auf

London (APA/dpa) - Amnesty International hat den bevorstehenden G-20-Gipfel in der Türkei zum entschlossenen Handeln in der Flüchtlingskrise...

London (APA/dpa) - Amnesty International hat den bevorstehenden G-20-Gipfel in der Türkei zum entschlossenen Handeln in der Flüchtlingskrise aufgefordert. „Die wohlhabendsten Nationen der Welt müssen ihre schockierende Untätigkeit beenden“, teilte die Menschenrechtsorganisation mit.

Als erster Schritt müsse ein Plan zur Umsiedlung von 1,2 Millionen Flüchtlinge erstellt werden, die weltweit in größter Not seien, meinte Amnesty am Freitag in London. Bisher habe die G-20-Gruppe die Umsiedelung von etwa 140.000 Syrien-Flüchtlingen zugesagt. Das sei aber viel zu wenig. Der Gipfel der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer beginnt am Sonntag im südtürkischen Belek bei Antalya.

~ WEB http://www.amnesty.org/ ~ APA570 2015-11-13/19:11