US-Anleihen tendieren im Plus

New York (APA/dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Freitag von schwachen Erzeugerpreisen und enttäuschenden Einzelhandelsumsä...

New York (APA/dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Freitag von schwachen Erzeugerpreisen und enttäuschenden Einzelhandelsumsätze profitiert. Die Renditen fielen auf den tiefsten Stand der Woche.

Im Vergleich zum September waren die Produzentenpreise im Oktober um 0,4 Prozent gefallen, während Volkswirte mit einem Anstieg von 0,2 Prozent gerechnet hatten. Auch die Einzelhandelsumsätze blieben mit einem Plus von 0,1 Prozent hinter den Erwartungen zurück. Die Daten deuten nach Ansicht von Börsianern darauf hin, dass die US-Notenbank nach der erwarteten Zinsanhebung im Dezember mit Blick auf mögliche weitere Anhebungen äußerst vorsichtig vorgehen dürfte.

Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 99 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,86 Prozent. Fünfjährige Anleihen kletterten um 7/32 Punkte auf 98 19/32 Punkte. Ihre Rendite sank auf 1,67 Prozent. Zehnjährige Anleihen stiegen um 10/32 Punkte auf 99 24/32 Punkten und rentierten mit 2,27 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von 30 Jahren kletterten um 13/32 Punkte auf 98 27/32 Punkte nach oben. Sie rentierten mit 3,06 Prozent.