Handball: Hypo NÖ verlor gegen Midtylland in Champions League 27:33

Maria Enzersdorf (APA) - Österreichs Handball-Serienmeister Hypo Niederösterreich hat am Freitag auch sein fünftes Spiel in Gruppe C der Cha...

Maria Enzersdorf (APA) - Österreichs Handball-Serienmeister Hypo Niederösterreich hat am Freitag auch sein fünftes Spiel in Gruppe C der Champions League der Frauen verloren. Mit einem 27:33 (10:16) in Maria Enzersdorf gegen das dänische Topteam FC Midtjylland fiel die Niederlage erträglich aus. Alle vorangegangenen vier Hypo-Schlappen waren deutlicher gewesen. Zum Abschluss geht es am 21. November in Skopje gegen Vardar.

Die Gastgeberinnen hatten zu Beginn mehr Probleme, sich auf das schnelle Spiel der Skandinavierinnen einzustellen. Mit einem 3:9 war bald ein Sechstore-Abstand gegeben, ab da hielt Hypo das Spiel aber offen. Die zweite Hälfte endete mit 17:17 unentschieden. „Wir haben ganz gut mithalten können, vor allem in der zweiten Halbzeit“, meinte die sechsfache Torschützin Jennifer Thurner daher nicht zu Unrecht. Alzbeta Tothova war mit sieben Toren Topscorerin des Heimteams.

Trainer Ferenc Kovacs sah einen Fortschritt im Spiel seiner Mannschaft: „Es ist sicher eine Entwicklung da. Wir haben aber noch viele einfache Fehler gemacht, müssen uns an dieses schnelle Spiel gewöhnen.“ Für Hypo NÖ geht es am Dienstag (20.00 Uhr) daheim gegen Stockerau weiter. Zuletzt in Korneuburg hatte es die erste Niederlage in der heimischen Meisterschaft seit mehr als 22 Jahren gesetzt.