Paris-Terror: Geiselnahme mit 100 Menschen in Pariser Theater

Paris (APA/Reuters) - Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur AP wurden in einem Pariser Theater in der Nacht auf Samstag 100 Menschen als...

Paris (APA/Reuters) - Nach einem Bericht der Nachrichtenagentur AP wurden in einem Pariser Theater in der Nacht auf Samstag 100 Menschen als Geiseln gehalten. Bei Anschlägen in Paris sind nach französischen Medienberichten am Freitagabend mindestens 40 Menschen getötet worden.

Es kam zu mehreren Schießereien. Zudem ereigneten sich zwei Explosionen in der Nähe des Stadions, wo die Fußball-Nationalmannschaften von Frankreich und Deutschland gegeneinander spielten. In der Konzerthalle Bataclan gab es Medien zufolge eine Geiselnahme mit rund 60 Geiseln, die am späten Abend anhielt.

Der stellvertretende Bürgermeister von Paris sagte im Sender CNN, die Anschläge hätten sich an mindestens drei verschiedenen Orten in der Hauptstadt ereignet. US-Sicherheitskreisen zufolge handelte es sich um koordinierte Taten.

Das Motiv war zunächst unklar. Frankreich war im Jänner von einer islamistisch motivierten Anschlagsserie erschüttert worden. Allein beim Überfall auf das Satireblatt „Charlie Hebdo“ wurden damals zwölf Menschen getötet.