Paris-Terror - Bericht: Vier Tote am Stade de France

Paris (APA/dpa) - In der Umgebung des Stade de France sind nach Ermittlerangaben vier Menschen gestorben. Bei drei davon handle es sich ohne...

Paris (APA/dpa) - In der Umgebung des Stade de France sind nach Ermittlerangaben vier Menschen gestorben. Bei drei davon handle es sich ohne Zweifel um Terroristen, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP am frühen Samstagmorgen. Der Fernsehsender BFMTV sprach dagegen von zwei toten Terroristen am Stadion im nördlichen Pariser Vorort Saint-Denis.

Dort hatte am Abend die deutsche Nationalmannschaft gegen Frankreich gespielt, Besucher im Stadion hörten während der ersten Halbzeit schwere Explosionen in der Nähe.

Im Pariser Osten hat es nach den Terrorattacken chaotische Szenen gegeben. Der Geschäftsführer eines Restaurants im zehnten Stadtbezirk berichtete dem Sender France Info am frühen Samstagmorgen, Gäste seien nach Explosionen auf der Straße in sein Lokal geflüchtet, um sich dort zu schützen. Eine Anrainerin desselben Bezirks berichtete, sie habe mindestens 20 Explosionen gehört. „Mehrere Verletzte lagen auf dem Boden. Ein junger Mann hat sein Leben verloren. (...) Es war fürchterlich.“