Paris-Terror - Schulz: EU einig im Kampf gegen Terrorismus

Brüssel/Paris (APA) - EU-Parlamentspräsident hat die jüngste Anschlagwelle in Paris mit fast 130 Toten auf das schärfste verurteilt. „Gester...

Brüssel/Paris (APA) - EU-Parlamentspräsident hat die jüngste Anschlagwelle in Paris mit fast 130 Toten auf das schärfste verurteilt. „Gestern ist Paris zum zweiten Mal innerhalb eines Jahr brutal angegriffen worden. Terroristen wollten das Herz der westlichen Zivilisation, ihre Werte und Menschen treffen“, so Schulz am Samstag. Aber die EU stehe geschlossen im Kampf gegen den Terrorismus.

Außerdem sei Europa einig, die Netzwerke dieser Terroristen ausfindig zu machen, sowie auch aller, „die zu solch schändlichen Taten beitragen“, und sie vor Gericht zu stellen. „Unsere Verpflichtung ist, unsere Werte von Freiheit, Gleichberechtigung und Demokratie zu verteidigen“, betonte Schulz. In diesem schrecklichen Augenblick „sind unsere Gedanken und unsere Sympathie bei den Familien und Freunden der Opfer, gemeinsam mit den französischen Behörden und allen Bürgern Frankreichs“.

Der ÖVP-Delegationsleiter im EU-Parlament, Othmar Karas, warnte vor Nationalismus und Fundamentalismus. Damit würden nur Aggressivität, Gewaltbereitschaft und Hass geschürt. Diesen Tendenzen sei eine Absage zu erteilen.

~ WEB http://www.europarl.europa.eu/portal/de ~ APA195 2015-11-14/10:57