Hollande 2 - Anschläge in Paris „von außen“ geplant

Paris (APA/AFP/dpa) - Die Anschläge mit fast 130 Todesopfern seien ein „Kriegsakt“ einer „terroristischen Armee, dem IS“, sagte der französi...

Paris (APA/AFP/dpa) - Die Anschläge mit fast 130 Todesopfern seien ein „Kriegsakt“ einer „terroristischen Armee, dem IS“, sagte der französische Präsident Francois Hollande am Samstag in Paris. Die Anschläge seien „von außen“ geplant und organisiert und mit Komplizen „im Inneren“ verübt worden.

„Was sich gestern ereignet hat, ist ein Kriegsakt, und dem gegenüber muss das Land die angemessenen Entscheidungen treffen“, sagte Hollande nach Angaben des offiziellen Twitter-Accounts des Elysee-Palasts von Samstagvormittag. „Das ist ein Akt absoluter Barbarei.“