Paris-Terror - Fabius: Internationales Engagement wird fortgesetzt

Paris (APA/AFP) - Ungeachtet der Anschläge von Paris hält Frankreich nach den Worten von Außenminister Laurent Fabius an seinem internationa...

Paris (APA/AFP) - Ungeachtet der Anschläge von Paris hält Frankreich nach den Worten von Außenminister Laurent Fabius an seinem internationalen Engagement fest. „Das internationale Handeln Frankreichs wird fortgesetzt und ist gesichert“, sagte Fabius am Samstag in Wien. Sein Land beteiligt sich unter anderem mit Luftangriffen am Kampf gegen die Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien und im Irak.

Mehr denn je sei es erforderlich, „den internationalen Kampf gegen den Terrorismus zu koordinieren“, sagte Fabius vor Beginn der internationalen Syrien-Gespräche in Wien. Eines der Ziele der Gespräche sei es zu prüfen, wie die internationale Zusammenarbeit im Kampf gegen den IS verstärkt werden könne.

Bei fast zeitgleichen Angriffen an mindestens sechs verschiedenen Orten in Paris wurden in der Nacht zum Samstag mindestens 128 Menschen getötet. Die Anschlagsserie begann am Freitagabend während des Freundschaftsspiels Deutschland gegen Frankreich im Pariser Stade de France. Augenzeugen berichteten, die Attentäter hätten Frankreichs Beteiligung an der US-geführten Militärkoalition gegen den IS bei ihren Angriffen erwähnt.

Vertreter von 17 Staaten und drei internationalen Organisationen treffen sich am Samstag in Wien zur zweiten Syrien-Konferenz, um über Wege zur Beendigung des seit 2011 andauernden Bürgerkrieges zu beraten. Die Zukunft von Machthaber Bashar al-Assad ist einer der größten Streitpunkte zwischen dem Westen auf der einen und Russland und dem Iran auf der anderen Seite.