Paris-Terror - Arabische Regierungen verurteilen Anschläge in Paris

Paris/Riad/Abu Dhabi (APA/dpa) - Regierungen der arabischen Welt haben die Terroranschläge von Paris verurteilt. „Ägypten betont seine Unter...

Paris/Riad/Abu Dhabi (APA/dpa) - Regierungen der arabischen Welt haben die Terroranschläge von Paris verurteilt. „Ägypten betont seine Unterstützung im Kampf gegen den Terrorismus, der keine Grenzen oder Religion kennt“, sagte der Präsident des bevölkerungsreichsten arabischen Landes Ägypten, Abdel Fattah al-Sisi, am Samstag.

Das Außenministerium von Saudi-Arabien forderte, den Anti-Terror-Einsatz zu verdoppeln. Ein Regierungssprecher Jordaniens sagte, das Königreich stehe an der Seite der Franzosen „gegen diese blutigen und mutwilligen Akte der Aggression“. Auch der Emir von Kuwait, Scheich Sabah al-Ahmed al-Jabir al-Sabah, sprach Frankreich in einem Telegramm sein Beileid aus.

Alle vier Länder gelten als Verbündete des Westens im Kampf gegen den Terror. Bei mehreren Attentaten in Paris waren am späten Freitagabend mehr als 120 Menschen getötet und zahlreiche verletzt worden.