Rot-Grün in Wien - Alternativen für Lobautunnel werden geprüft

Wien (APA) - Der geplante Tunnel unter der Lobau wackelt. Im Regierungsübereinkommen zur Fortsetzung von Rot-Grün in Wien wird zwar ein „Bek...

Wien (APA) - Der geplante Tunnel unter der Lobau wackelt. Im Regierungsübereinkommen zur Fortsetzung von Rot-Grün in Wien wird zwar ein „Bekenntnis zur sechsten Donauquerung“ ausgesprochen. Diese solle jedoch unter „bestmöglicher Berücksichtigung des Umwelt- und Naturschutzes ohne Beeinträchtigung des Nationalparkgebiets“ geplant werden, heißt es in dem Papier, das der APA vorliegt.

Was das genau bedeutet, bleibt offen. Es wird jedoch klargestellt: „Deswegen sollen alternative Planungsvarianten geprüft werden.“ Derzeit sieht das Konzept der Autobahngesellschaft Asfinag vor, den Lückenschluss der S1 mittels Donau-Lobautunnel zu bewerkstelligen - ein laut Projektbetreibern sicheres und umweltverträgliches Unterfangen. Kritiker warnen hingegen vor gravierenden Auswirkungen auf das Ökosystem.

~ WEB http://www.asfinag.at ~ APA271 2015-11-14/12:41