Paris-Terror - Berlusconi: „Absoluter Mangel an Leadern im Westen“

Rom/Paris (APA) - Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi klagt nach den Anschlägen in Paris über Mangel an Leadern im Westen. „Der Mangel an ...

Rom/Paris (APA) - Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi klagt nach den Anschlägen in Paris über Mangel an Leadern im Westen. „Der Mangel an Leadership im Westen ist besorgniserregend und offenkundig. Wir sind leider in den Händen von unfähigen und inkompetenten Personen“, klagte Berlusconi auf seiner Facebook-Seite.

Die EU sei vom politischen Standpunkt eine „absolute Null“. Statt den Islamischen Staat zu bekämpfen, habe die EU einen „selbstzerstörerischen Handelskrieg“ mit Russland und gegen Israel unternommen. Dabei sei Israel die einzige Demokratie im Nahosten. Berlusconi forderte die sofortige Abschaffung der Sanktionen gegen Russland.

Der Ex-Regierungschef drängte hinzu auf eine Koalition unter UN-Führung, die das „IS-Krebsgeschwür“ ausmerze. „Es ist offenkundig, dass der IS-Staat dem Westen den Krieg erklärt hat und dass der Dritte Weltkrieg ausbrachen könnte“, warnte Berlusconi.