Terminal am Londoner Flughafen Gatwickevakuiert

London (APA/dpa) - Nur Stunden nach den Terroranschlägen in Paris ist ein Terminal des Londoner Flughafens Gatwick aus Sicherheitsgründen ge...

London (APA/dpa) - Nur Stunden nach den Terroranschlägen in Paris ist ein Terminal des Londoner Flughafens Gatwick aus Sicherheitsgründen geräumt worden. Passagiere saßen am Samstag stundenlang fest. Nach Angaben der Polizei wurde ein Mann festgenommen; ein verdächtiger Gegenstand werde untersucht. Britischen Medienberichten zufolge waren Sprengstoffspezialisten vor Ort.

Wann der Flughafen wieder seinen regulären Betrieb aufnehmen wird, war nicht bekannt. Gatwick ist der zweitgrößte Flughafen in Großbritannien.

„Wegen eines Vorfalls wurde das Nordterminal als Vorsichtsmaßnahme evakuiert“, teilte der Flughafen über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. „Zusätzliche Mitarbeiter sind vor Ort und kümmern sich um die Passagiere.“ Reisende wurden zudem angewiesen, bei geplanten Abflügen vom Nordterminal ihre Fluglinien zu kontaktieren und für die Anreise zum Flughafen mehr Zeit einzuplanen, da einige Straßen um den Flughafen gesperrt seien.

Ankommende Flüge wurden zum Südterminal umgeleitet. Passagiere, die sich zum Zeitpunkt der Räumung im Nordterminal befanden, seien derzeit in Hotels in der Nähe des Flughafens untergebracht, berichtete der Nachrichtensender BBC.

Der Polizei zufolge wurde das Terminal gegen 9.30 Uhr Ortszeit (10.30 Uhr MEZ) wegen des „verdächtigen Verhaltens“ eines Mannes geräumt, der einen Gegenstand am Flughafen zurückgelassen habe. „Wir untersuchen die Umstände des Vorfalls“, sagte Nick May von der Polizei in Sussex. „Es ist jedoch noch zu früh zu sagen, worum es sich handelt.“ Aufgrund der Terroranschläge in Paris vom Freitagabend sei man bei solchen Vorfällen besonders aufmerksam. „Es ist daher am besten, wenn wir die Sache sehr ernst nehmen.“