Eisschnelllauf: Bittner in Calgary mit ÖESV-Rekord 1000-m-Fünfte

Calgary (APA) - Vanessa Bittner hat am Samstag auch am zweiten Tag des Eisschnelllauf-Weltcups in Calgary ihre ausgezeichnete Frühform unter...

Calgary (APA) - Vanessa Bittner hat am Samstag auch am zweiten Tag des Eisschnelllauf-Weltcups in Calgary ihre ausgezeichnete Frühform unter Beweis gestellt. Die Tirolerin, die schon im ersten 500-m-Rennen mit neuem ÖESV-Rekord Rang fünf belegt hatte, wiederholte dieses Kunststück auch über die doppelte Distanz. Bittner blieb in 1:13,68 gleich 1,68 Sekunden unter dem von ihr gehaltenen österreichischen Rekord.

Dies bedeutete neuerlich Rang fünf für die 20-Jährige und neuerlich 50 Weltcup-Punkte. An der Spitze gab es einen US-Doppelsieg durch Heather Richardson (1:12,51) vor Brittany Bowe (1:12,54). Der Rekord hatte sich für Bittner auf dem schnellen Eis der Olympiastadt 1988 fast angekündigt. Die bisherige Bestmarke hatte sie am 17. November 2013 in Salt Lake City markiert. Bittner läuft am Sonntag noch über 1.500 m, den zweiten 500er sowie den Massenstart.

Ergebnis Weltcup-Auftakt Calgary:

Damen - 1.000 m: 1. Heather Richardson (USA) 1:12,51 Min. - 2. Brittany Bowe (USA) 1:12,54 - 3. Zhang Hong (CHN) 1:12,65 - 4. Jorien ter Mors (NED) 1:12,66 - 5. Vanessa Bittner (AUT) 1:13,68 (österreichischer Rekord, bisher Bittner 1:15,36)

Herren - 1.000 m - B-Gruppe: 1. Mika Poutala (FIN) 1:07,90. Weiter: 36. Armin Hager (AUT) 1:12,47