Autofahrer verursachte in Felbertauerntunnel Verkehrsunfall

Matrei/Osttirol/Mittersill (APA) - Ein Lenker hat am Samstag im Felbertauerntunnel (Bezirke Lienz und Mittersill) mit seinem Fahrzeug mehrer...

Matrei/Osttirol/Mittersill (APA) - Ein Lenker hat am Samstag im Felbertauerntunnel (Bezirke Lienz und Mittersill) mit seinem Fahrzeug mehrere entgegenkommende Autos gerammt. Er krachte schließlich gegen die Tunnelwand. Wie die Polizei berichtete, gab es bei dem Unfall keine Verletzten.

Der 69-jährige Lenker aus Deutschland war gegen 13.30 Uhr von Osttirol in Richtung Salzburg unterwegs, als er im Felbertauerntunnel plötzlich mehrmals auf die falsche Fahrbahnseite geriet. Eine entgegenkommende Lenkerin aus dem Bezirk Innsbruck-Land, die drei Kinder im Alter zwischen vier und sechs Jahren im Auto mitführte, reagierte geistesgegenwärtig und fuhr links am „Geisterfahrer“ vorbei. Danach streifte der 69-Jährige mit dem Auto einen Bus sowie zwei weitere Autos. Andere Lenker konnten ausweichen.

Die wilde Fahrt des Lenkers endete schließlich an der Tunnelwand: Der Wagen krachte gegen die linke Seite und wurde auf die Gegenseite geschleudert, wo er abermals gegen die Wand stieß und liegen blieb. Ein Alkotest bei dem Unfalllenker verlief negativ. Weitere Untersuchungen sollen klären, ob der Unfall eine gesundheitliche Ursache hatte.