Mann bei viertem Überfall auf selbe Tankstelle in Wien festgenommen

Wien (APA) - Drei Mal hat ein 40-Jähriger in Wien-Ottakring die selbe Tankstelle in der Huttengasse überfallen, beim vierten Versuch haben a...

Wien (APA) - Drei Mal hat ein 40-Jähriger in Wien-Ottakring die selbe Tankstelle in der Huttengasse überfallen, beim vierten Versuch haben am Freitag die Handschellen geklickt. Wie die Polizei am Sonntag berichtete, hatte der Mann am 25. September mit Schal und Kappe maskiert sowie mit einer Softgun bewaffnet den ersten Überfall verübt. Ermittler forschten einen Verdächtigen aus und legten sich auf die Lauer.

Am 15. und 25. Oktober hatte der Mann die Tankstelle im gleichen Outfit wieder überfallen. Er bedrohte jeweils einen Mitarbeiter mit der Waffe und flüchtete mit Bargeld. Intensive Ermittlungen des Landeskriminalamtes Wien, Außenstelle West führten schließlich zu dem Verdächtigen und einem Festnahmeauftrag der Staatsanwaltschaft, erläuterte Polizeisprecher Patrick Maierhofer.

Da der amtsbekannte Mann nicht in Wien gemeldet ist, dauerte es bis vergangenen Freitag, bis der 40-Jährige von Polizisten der WEGA erneut bei der Tankstelle beobachtet wurde. Der Verdächtige wurde an Ort und Stelle vor seinem geplanten vierten Überfall festgenommen. In seiner Jacke hatte der Beschuldigte die Softgun und einen Pfefferspray, außerdem hatte er den gleichen Schal und die selbe Kappe wie bei den bisherigen drei Überfällen bei sich.

Der Festgenommene gab die Taten zu. Er sei nach einem längeren Gefängnisaufenthalt in Geldnot, sagte er bei der Einvernahme. Nachdem der Raubüberfall bei der Tankstelle einmal funktioniert hatte, habe er es eben dort wieder versucht. Der Mann sitzt in Haft.