Paris-Terror - AUA: Passagiere geben sich unbeeindruckt

Wien/Paris/Schwechat (APA) - Die Terroranschläge von Paris haben sich bisher nicht auf den Luftverkehr zwischen Österreich und der französis...

Wien/Paris/Schwechat (APA) - Die Terroranschläge von Paris haben sich bisher nicht auf den Luftverkehr zwischen Österreich und der französischen Hauptstadt ausgewirkt. Flüge von AUA und Niki sind am Wochenende normal und ohne Verspätung verkehrt, Umbuchungen gab es kaum.

„Die Passagiere geben sich mehr oder weniger unbeeindruckt von den Terrorattacken in Paris“, sagte AUA-Sprecher Peter Thier am Sonntag zur APA. „Wir hatten gestern und heute vollgebuchte Maschinen.“ Lediglich ein junges Paar habe seinen gestrigen Flug von Wien nach Paris storniert.

Die Lufthansa-Tochter AUA sowie die Air-Berlin-Tochter Niki haben ihren Passagieren angeboten, Flüge nach Paris gratis umzubuchen. Bei Niki gilt das unverändert bis zum 26. November, sagte Airline-Sprecherin Milene Platzer zur APA. Die AUA bietet kostenlose Umbuchungen bis Ende Februar 2016 an.

Die AUA fliegt derzeit bis zu dreimal täglich mit eigenen Maschinen sowie zusätzlich als Codeshare mit Air France nach Paris. Niki startet zweimal am Tag in die französische Metropole.

„Wir haben unsere Passagiere darauf hingewiesen, dass es auf den Airports in Frankreich zu längeren Wartezeiten kommen kann“, so Platzer.

~ WEB http://www.austrian.com

http://www.flyniki.com ~ APA208 2015-11-15/14:11