Abschluss des G-20-Gipfels in der Türkei - Signal gegen Terrorismus

Belek/Paris (APA/dpa) - Mit einer klaren Botschaft gegen den internationalen Terrorismus soll am Montag der G-20-Gipfel in der Türkei enden....

Belek/Paris (APA/dpa) - Mit einer klaren Botschaft gegen den internationalen Terrorismus soll am Montag der G-20-Gipfel in der Türkei enden. Unter dem Eindruck der Anschlagserie von Paris berieten die Staats- und Regierungschef der wichtigen Industrie- und Schwellenländer in Belek bei Antalya am späten Sonntagabend über den Anti-Terror-Kampf.

Die G-20-Spitzenpolitiker waren sich am ersten Gipfeltag einig, den Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) und die Hilfe für die Flüchtlinge aus Syrien deutlich auszuweiten. In einer Schweigeminute gedachten sie der Terroropfer von Paris und der des Anschlags von Ankara im vergangenen Monat. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte die Themen Terrorismus und Flüchtlingskrise auf die Tagesordnung des Treffens gesetzt, das sich traditionell mit Wirtschaft und Finanzen beschäftigt. Weiteres Thema sind unter anderem der Klimaschutz und die Steuerpolitik.