Paris-Terror - Gedenkgottesdienst in Kathedrale Notre-Dame

Paris (APA/dpa) - Mit einer Gedenkmesse in der Kathedrale Notre-Dame hat Frankreich die unschuldigen Opfer der Terroranschläge vom Freitagab...

Paris (APA/dpa) - Mit einer Gedenkmesse in der Kathedrale Notre-Dame hat Frankreich die unschuldigen Opfer der Terroranschläge vom Freitagabend gewürdigt. „Männer und Frauen wurden grausam hingerichtet“, sagte der Kardinal von Paris, Andre Vingt-Trois, nach einem Bericht der Nachrichtenagentur AFP. Die Kirche war bei der Messe am Sonntagabend brechend voll.

„Unsere Versammlung heute Abend hat vor allem zum Ziel, den Schmerz ihrer Angehörigen zu teilen, (den Schmerz) ihrer Freunde, für sie zu beten“, sagte der Kardinal. Auch für das Land gelte es zu beten. Zu der Messe waren unter anderem die Bürgermeisterin von Paris, Anne Hidalgo, und die ehemaligen Premierminister François Fillon und Alain Juppe gekommen. Auch der frühere französische Präsident Valéry Giscard d‘Estaing hatte in der ersten Reihe Platz genommen.

Der Gottesdienst fand unter scharfer Bewachung statt. Die Kathedrale war von der Polizei umstellt worden und mit Barrikaden abgesperrt. Beamte untersuchten die Taschen der Teilnehmer.