USA belieferten syrische Rebellen offenbar mit Munition

Washington (APA/Reuters) - Die USA haben einem Insider zufolge Rebellen in Syrien für den Kampf gegen die Extremistenorganisation Islamische...

Washington (APA/Reuters) - Die USA haben einem Insider zufolge Rebellen in Syrien für den Kampf gegen die Extremistenorganisation Islamischer Staat mit Munition ausgerüstet. Die Lieferung sei am Samstag auf dem Landweg in Syrien angekommen, sagte ein US-Regierungsvertreter, der nicht genannt werden wollte, am Sonntag.

Sie sei an eine Koalition von Rebellengruppen mit insgesamt etwa 5.000 Kämpfern gegangen. US-Soldaten hätten Syrien nicht betreten, um die Munition auszuliefern. Weitere Details wurden zunächst nicht bekannt.

Es ist das zweite Mal, dass die USA syrische Aufständische mit Waffen belieferten. Die IS-Miliz hat sich zu den Anschlägen von Paris bekannt, bei denen mindestens 130 Menschen ums Leben kamen.