Die Eiche wird „Baum des Jahres 2016“

Aufgrund ihrer charakteristischen ökologischen und physiologischen Eigenschaften zeige die Eiche „ein besonders hohes Anpassungs- und Regenerationspotenzial“, so die Begründung.

  • Artikel
  • Diskussion
Knospen und welke Blätter an einer heimischen Eiche.
© Thomas Boehm / TT

Wien – Der Baum des Jahres 2016 wird die Eiche sein. Das teilte das Kuratorium Wald am Freitag. Aufgrund ihrer charakteristischen ökologischen und physiologischen Eigenschaften zeige sie „ein besonders hohes Anpassungs- und Regenerationspotenzial“, hieß es in einer Aussendung. Die Eiche löst die Weißtanne als Baum des Jahres ab.

Im Zuge des Klimawandels erlange die Eiche somit ein hohes Maß an Aufmerksamkeit, da sie in der Lage ist, flexibel auf sich verändernde Umweltbedingungen und extreme Trockenperioden zu reagieren und diese gut zu überstehen. Die Eiche wird am Internationalen Tag des Waldes am 21. März öffentlich präsentiert. (APA)


Kommentieren


Schlagworte