Auftakt für ein neues Bauchgefühl

Die Kabarettistin Amy Schumer zeigt ihre Bauchröllchen und alle schauen hin. Der Autor Wiglaf Droste schrieb schon vor Jahren eine Ode an seine liebste „Rolle der Frau“. Die weiche Körpermitte der Frau gilt aber nach wie vor als unattraktiv. Sie wird versteckt, unter Hosenbünde gequetscht und auf Fotos wegretuschiert. Warum es Zeit wird, endlich nicht mehr den Bauch einzuziehen.

Zeigt ihren Bauch: US-Kabarettistin Amy Schumer als unperfektes Pin-up- Girl für Pirelli.
© Pirelli-Kalender 2016 by Leibovi

Die Bauchrolle gehört zum weiblichen Körper wie der ganze schöne Rest. Nur sehen kann man sie nie. Erstaunlich, wo doch jede Frau eine hat. Nicht immer ist sie gleich groß. Lehnt sich die dicke Frau zurück, wird sie kleiner, lehnt sich die dünne Frau nach vorne, hat sie erst eine, aber da ist sie immer. Abgesehen von jenen, die im Fitnessstudio das Wabbelige gegen das Stählerne ausgetauscht haben. Dafür Respekt an die disziplinierte Minderheit.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte