FPÖ sieht sich in Tirol im Aufwind

Innsbruck – Die Tatsache, dass laut TT-Umfrage 55 Prozent der Tirolerinnen und Tiroler Grenzkontrollen einfordern, ist Wasser auf die Mühlen...

© APA

Innsbruck –Die Tatsache, dass laut TT-Umfrage 55 Prozent der Tirolerinnen und Tiroler Grenzkontrollen einfordern, ist Wasser auf die Mühlen der FPÖ. Dieses Ergebnis zeige, schreiben Obmann Markus Abwerzger und Klubobmann Rudi Federspiel in einer Aussendung, dass die FPÖ richtig liege: „Wir fordern seit Langem eine temporäre Aussetzung des Schengen-Abkommens, damit wieder Grenzkontrollen am Brenner durchgeführt werden.“ Um diese Aufgabe bewältigen zu können, solle das Bundesheer für einen Assistenzeinsatz alarmiert werden.

Am Samstag halten die Freiheitlichen ihren Parteitag in Kufstein ab. Markus Abwerzger steht als Obmann zur Wahl, Gegenkandidaten gibt es keinen. Eine personelle Entscheidung verkündeten die Freiheitlichen gestern: Martin Hochstöger wird in den Landesparteivorstand einziehen. Der Landecker hatte sich seit 2005 aus Parteifunktionen zurückgezogen. Er ist Chef der Apothekerkammer. (TT)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte