Medwedew will Russland attraktiver für Inlandstouristen machen

Sotschi (APA/dpa) - Der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew will den Inlandstourismus attraktiver machen. Im Vorjahr hätten rund 50 ...

Sotschi (APA/dpa) - Der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew will den Inlandstourismus attraktiver machen. Im Vorjahr hätten rund 50 Millionen der 184 Millionen Russen Urlaub im eigenen Land gemacht, sagte er am Dienstag in Sotschi. Aus dem Ausland seien 20 Millionen Touristen gekommen. Es gebe noch „großes Entwicklungspotenzial“. Nötig seien „günstige Tickets, Komfort und Sicherheit am Urlaubsort“.

Ein entwickelter Tourismus sei nicht nur ein Wirtschaftszweig, sondern auch ein Indikator für die Lebensqualität im Land, sagte Medwedew nach Agenturangaben. Er versprach Subventionen für Reiseveranstalter, die sich auf Landeskunde, den arktischen Norden, Kriegs- und Industriegeschichte spezialisieren.

Russland muss den Binnentourismus auch deshalb ausbauen, weil populäre Auslandsziele wie Ägypten und die Türkei den Russen derzeit aus politischen Gründen verschlossen sind.


Kommentieren