In der Silvesternacht erschossene Elfjährige beerdigt

Laut Polizei gebe es immer noch keine heiße Spur oder Hinweise auf den Täter.

Trauer in Unterschleichach: Einwohner legten Blumen und Kerzen an dem Ort nieder, an dem die Elfjährige ums Leben kam.
© APA/dpa/News5/Herse

Oberaurach/Burgebrach – Die in der Silvesternacht in Franken erschossene Elfjährige ist am Donnerstag in ihrem Heimatort beigesetzt worden. Rund 200 Trauergäste waren einem Sprecher der Polizei zufolge auf der Beerdigung. Das Mädchen aus Burgebrach bei Bamberg war in der Nacht zum 1. Januar kurz nach Mitternacht beim Feiern mit Bekannten auf der Straße plötzlich bewusstlos zusammengebrochen und wenig später im Krankenhaus gestorben. Die Mediziner fanden später einProjektil aus einer Kleinkaliberwaffe in ihrem Schädel.

„Wir haben noch immer keine heiße Spur, die im Moment verfolgt wird“, sagte der Polizeisprecher. Es ist also weiterhin offen, ob es sich bei dem tödlichen Schuss um vorsätzliche oder fahrlässige Tötung handelt. Die Mutter des Mädchens hatte zuletzt in mehreren Interviews an den oder die Täter appelliert, sich zu stellen. (dpa)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Schlagworte