Vier Soldaten bei Anschlag auf ägyptischer Sinai-Halbinsel getötet

Kairo (APA/AFP) - Bei einem Bombenanschlag auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel sind am Mittwoch vier Soldaten getötet worden. Zwölf weitere ...

Kairo (APA/AFP) - Bei einem Bombenanschlag auf der ägyptischen Sinai-Halbinsel sind am Mittwoch vier Soldaten getötet worden. Zwölf weitere Armeeangehörige seien verletzt worden, teilten die Sicherheitsbehörden und Rettungskräfte mit. Die Soldaten seien während einer Razzia nahe der Stadt Al-Arish mit ihrem gepanzerten Fahrzeug über einen ferngezündeten Sprengsatz gefahren.

Die Gegend um Al-Arish ist eine Hochburg ägyptischer Islamisten, die der Jihadistenmiliz „Islamischer Staat“ (IS) ihre Treue geschworen haben. Vor einer Woche waren dort bei einem Angriff des IS-Ablegers Provinz Sinai fünf Polizisten getötet worden.

In Ägypten kämpfen mehrere islamistische Gruppen gegen die staatlichen Sicherheitskräfte. Diese gehen mit harter Hand gegen die Anhänger des gestürzten islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi vor. Vor allem auf der Sinai-Halbinsel, aber auch im Gebiet von Kairo und in anderen Landesteilen wurden seit 2013 hunderte ägyptische Polizisten und Soldaten getötet.

TT-ePaper jetzt 1 Monat um € 1,- lesen

Die Zeitung jederzeit digital abrufen, bereits ab 23 Uhr des Vortags.