Leichtathletik: Isinbajewa verzichtet auf Hallensaison

Wolgograd (APA/sda/AFP) - Russlands Stabhochsprung-Weltrekordlerin Jelena Isinbajewa kann wegen einer Muskelverletzung im linken Bein die Ha...

Wolgograd (APA/sda/AFP) - Russlands Stabhochsprung-Weltrekordlerin Jelena Isinbajewa kann wegen einer Muskelverletzung im linken Bein die Hallensaison nicht bestreiten. Die 33-Jährige wollte am vergangenen Samstag nach mehr als zweieinhalb Jahren bei einem Meeting in Wolgograd ihr Comeback geben. Sie verspürte jedoch starke Schmerzen und verschob ihre Rückkehr im Olympia-Jahr daher auf die Freiluftsaison.

Die neuerlichen Beschwerden seien beim Joggen aufgetreten, sagte die Ausnahmeathletin, die unter anderem 2004 und 2008 Olympiasiegerin geworden war. Die Schmerzen stammten von einer wieder akut gewordenen alten Verletzung, wie Trainer Jewgeni Trofimow bestätigte. Im Hinblick auf die diesjährigen Olympischen Spiele in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) bleibe Isinbajewa trotz allem optimistisch, ungeachtet eines möglichen Ausschlusses der ganzen russischen Leichtathletik infolge des Dopingskandals im größten Land der Welt.


Kommentieren