Air Berlin zu Fluggutschein-Bedingungen: Umstellung bis Mai 2016

Wien/Berlin (APA) - In der Causa der von österreichischen Gerichten festgestellten Unzulässigkeit von Klauseln zu Fluggutscheinen bei Air Be...

Wien/Berlin (APA) - In der Causa der von österreichischen Gerichten festgestellten Unzulässigkeit von Klauseln zu Fluggutscheinen bei Air Berlin und AUA heißt es von der Air Berlin, man sei nach einer VKI-Klage letztinstanzlich dazu verurteilt worden, in den eigenen AGBs keine Klausel mehr zu verwenden, nach der eine Barauszahlung des (Rest-)Guthabens eines Wertgutscheins nicht möglich sei.

Dafür habe man eine Umstellungsfrist von drei Monaten, d. h. bis Mai 2016, erhalten, um die Möglichkeit der Barauszahlung zu gewährleisten, so ein Air-Berlin-Sprecher auf APA-Anfrage. Darüber hinaus seien vom Revisionsgericht keine weiteren AGB-rechtlichen Verstöße festgestellt.

~ ISIN GB00B128C026 WEB http://www.airberlin.com ~ APA471 2016-02-10/15:48


Kommentieren