Flüchtlinge - Zehn Migranten in Tarvis aufgegriffen

Tarvis/Wien (APA) - Der Flüchtlingsstrom zwischen Österreich und Italien reißt nicht ab. Zehn aus Österreich eingetroffene Migranten wurden ...

Tarvis/Wien (APA) - Der Flüchtlingsstrom zwischen Österreich und Italien reißt nicht ab. Zehn aus Österreich eingetroffene Migranten wurden am Sonntag von der italienischen Polizei am Bahnhof von Tarvis aufgehalten. Sie wurden wegen illegaler Einreise und Aufenthalts in Italien angezeigt, berichteten lokale Medien am Sonntag.

Friaul befürchtet angesichts schärferer Grenzkontrollen durch mehrere europäische Staaten wachsende Flüchtlingsströme Richtung Italien. Während Österreich die Grenzkontrollen verschärft hat, habe auch Italien die Zahl von Soldaten und Polizisten an der italo-österreichischen Grenzen aufgestockt, verlautete es in Rom. Die Kontrollen dienen sowohl zur Abwendung der illegalen Einreise, als auch zur Bekämpfung des Terrorismus.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren