Flüchtlinge - Erste Syrer aus Türkei in Niederlanden angekommen

Den Haag (APA/dpa) - Die erste Gruppe mit 31 syrischen Flüchtlingen aus der Türkei ist am Dienstag in den Niederlanden angekommen. Das teilt...

Den Haag (APA/dpa) - Die erste Gruppe mit 31 syrischen Flüchtlingen aus der Türkei ist am Dienstag in den Niederlanden angekommen. Das teilte eine Sprecherin des Justizministeriums in Den Haag mit. Die Aufnahme folgt der Vereinbarung der EU mit der Türkei über die Rückführung von Flüchtlingen und Migranten aus Griechenland.

Am Montag waren bereits die ersten 32 Syrer aus der Türkei nach Deutschland und elf weitere nach Finnland geflogen worden. Für jeden aus Griechenland in die Türkei abgeschobenen Syrer soll ein Syrer aus der Türkei legal in der EU aufgenommen werden. Diese Regelung ist auf 72.000 Asylsuchende beschränkt.

Die niederländische Immigrationsbehörde hatte die Syrer bereits in der Türkei überprüft. Daraus wurde nach Angaben des Ministeriums deutlich, dass sie Recht auf einen Asylstatus hätten. Die Personen waren zuvor gemeinsam vom UNO-Flüchtlingshochkommissariat und türkischen Behörden ausgesucht worden. Die Niederlande hatten nach Angaben der Sprecherin darauf keinen Einfluss gehabt.

Ursprünglich sollten 34 Flüchtlinge in die Niederlande ausreisen. Das war den Angaben zufolge aus praktischen Gründen nicht möglich. Die übrigen drei Personen sollten nun so schnell wie möglich nachreisen. Die Flüchtlinge wurden zunächst in Asylsucherzentren untergebracht, bis eine dauerhafte Wohnung für sie gefunden sei. Wann weitere Flüchtlinge in die Niederlande geflogen würden, war zunächst nicht bekannt.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren