Ergebnis gefährlich, aber Bayern nach Sieg gegen Benfica zufrieden

Ein schneller Treffer von Arturo Vidal reichte dem FC Bayern München, um Benfica Lissabon zu besiegen. Das Ziel, zu Null zu spielen, hat der deutsche Rekordmeister beim 1:0 erreicht.

Bereits in der 2. Spielminute erzielte Arturo Vidal den Siegtreffer für die Bayern.
© AFP

München - Wenig Aufregung herrschte nach dem 1:0-Heimerfolg der Bayern über Benfica Lissabon. Auch wenn sich so mancher Fan wohl über die Chance ärgerte, dass es David Alaba und Co. verabsäumten, vorzeitig alles klar zu machen. Denn die Blitzführung durch Arturo Vidal (2.) hatte Erwartungen auf einen höheren Sieg geweckt. „Die Ausgangsposition ist positiv. Wir haben zu Null gespielt, das war unser Ziel“, meinte ÖFB-Star Alaba bei „Sky“.

Auch Trainer Josep Guardiola wollte keine Kritik an seiner Mannschaft üben. „Ich bin sehr zufrieden“, sagte Guardiola: „1:0 ist okay. Wie gefährlich das Ergebnis ist, hängt von unserer Leistung in Lissabon ab.“ Schon ein Unentschieden reicht dem deutschen Meister zum erneuten Einzug ins Halbfinale. „Es ist ein gutes Ergebnis, aber es bleibt spannend“, resümierte Weltmeister Thomas Müller.

Auch wenn den Bayern der elfte Heimsieg in Serie in der Königsklasse gelang und damit nur noch ein voller Erfolg auf Rekordhalter Manchester United (12) fehlt: Dem Team mangelt es aktuell an spielerischer Leichtigkeit, der Fußball sieht mehr nach Arbeit aus. Als Vorarbeiter erweist sich dabei immer mehr der Chilene Vidal, und das nicht nur wegen seines feinen Kopfballtreffers nach präziser Flanke von Juan Bernat. „Arturo ist sehr wichtig“, lobte Guardiola den Matchwinner.

Kurz vor Schluss leitete Vidal auch noch eine Großchance zum 2:0 ein. Doch das Zuspiel von Robert Lewandowski auf Kapitän Philipp Lahm fiel zu schlampig und ungenau aus. „Wir können trotzdem zufrieden sein mit dem Ergebnis, weil wir hinten zu Null gespielt haben“, urteilte DFB-Teamspieler Manuel Neuer, der den Blick gleich nach vorne richtete: „Wir wissen, dass es eine enge Kiste wird in Lissabon.“

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Das Resultat ließ aber auch den Benfica-Tross mit Optimismus die Heimreise antreten. „Es ist noch alles offen“, kommentierte Trainer Rui Vitoria. „Die meisten Mannschaften, die hier herkommen, haben große Probleme.“ (APA)


Kommentieren


Schlagworte