RCB hebt Kursziel für SBO-Aktien von 43,5 auf 47,5 Euro - „Reduce“

Ternitz (APA) - Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Kursziel für die Aktien des Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann Oil...

Ternitz (APA) - Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihr Kursziel für die Aktien des Ölfeldausrüsters Schoeller-Bleckmann Oilfield (SBO) von 46,5 Euro auf 47,5 Euro angehoben. Allerdings bleiben halten sie an ihre Verkaufsempfehlung bei „Reduce“ fest.

Die Experten begründen ihre Entscheidung mit der Akquisition des texanischen Ölfeld-Service-Unternehmen „Downhole Technology LLC“. Das Unternehmen aus Houston ist führender Anbieter patentgeschützter „Frac Plugs“ für das Komplettieren von Öl- und Gasbohrungen. Allerdings sinke in den USA die Drilling-Aktivität kontinuierlich und große Ölfirmen hielten sich bei Ausgaben für den Exploration- und Produktionsbereich (E&P) zurück, so die RCB-Analysten weiter. Daher gehen sie von einem operativen Verlust von 17,5 Mio. Euro für das laufende Geschäftsjahr aus.

Beim Ergebnis je Aktie rechnen sie mit einem Verlust von jeweils 1,25 Euro für die Jahre 2016. In den beiden Folgejahre wird wieder ein Gewinn von 0,45 Euro (2017) sowie 2,20 Euro (2018) je Aktie gesehen. Die Dividendenschätzung beläuft sich auf 0,50 Euro (2016), 0,75 Euro (2017) und 1,00 Euro (2018).

Zum Vergleich: Die SBO-Aktie notierte am Montag gegen Mittag mit einem Aufschlag von 1,74 Prozent bei 51,39 Euro.

Analysierendes Institut Raiffeisen Centrobank (RCB)

~ ISIN AT0000946652 WEB http://www.sbo.co.at ~ APA235 2016-04-06/12:15


Kommentieren