Panama-Leaks - Aufsichtsrat von ABN Amro zurückgetreten

Wien/Amsterdam (APA) - Auch in den Niederlanden wird ein Rücktritt eines Bankers im Gefolge der „Panama-Leaks“ gemeldet. Bert Meerstadt ist ...

Wien/Amsterdam (APA) - Auch in den Niederlanden wird ein Rücktritt eines Bankers im Gefolge der „Panama-Leaks“ gemeldet. Bert Meerstadt ist nicht mehr Aufsichtsrat der niederländischen Bank ABN Amro, das teilte das Geldhaus mit.

Die „Süddeutsche Zeitung“ und niederländische Medien schreiben, dass er in den Panama Papers auftauchte - als Anteilseigner einer Firma auf den Britischen Jungferninseln namens Morclan Corporation.

Reuters zitierte ein Statement von Meerstadt, der angab, seine Demission im Laufe des heurigen schon länger geplant zu haben. Mit der jetzt so unmittelbaren Entscheidung wolle er negative Effekte für die Bank abwenden. Ansonsten wollte er sich zu den Zeitungsberichten zur Zeit nicht äußern.

Am Mittwoch hatte die Zeitung „Het Financieele Dagblad“ - ohne irgendeine illegale Aktivität zu unterstellen - Meerstadt im Zusammenhang mit Unterlagen erwähnt, die aus dem Jahr 2001 datierten und die ihn als Gründungsgesellschafter der Morclan Corp (Virgin Islands, später Guernsey) angegeben hätten. Meerstadt hatte in einer ersten Reaktion bestritten, von der Morclan Corp Kenntnis zu haben. Er war vor seiner ABN-Aufsichtsratstätigkeit ein führender Manager bei den niederländischen Bahn NS gewesen.

~ WEB http://www.abnamro.com ~ APA391 2016-04-07/15:08


Kommentieren