Leicester City siegt sich weiter in Richtung Meistertitel

Durch einen Doppelpack von Matchwinner Jamie Vardy feierte Leicester City gegen Sunderland einen 2:0-Auswärtssieg.

Leicester City feierte Doppeltorschütze Jamie Vardy, der die "Foxes" quasi im Alleingang zum 2:0-Sieg schoss.
© imago sportfotodienst

Leicester - ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs kam mit Leicester City seinem Traum vom englischen Meistertitel am Sonntag einen weiteren Schritt näher. Bei Abstiegskandidat Sunderland feierten die „Foxes“ einen 2:0-Erfolg. In der Tabelle weist Leicester weiterhin sieben Punkte Vorsprung auf Verfolger Tottenham auf.

Die „Spurs“ besiegten am Sonntagabend Manchester United 3:0. ÖFB-Teamspieler Kevin Wimmer kam bei den Gastgebern, für die Dele Alli (70.), Toby Alderweireld (74.) und Erik Lamela (76.) innerhalb von sechs Minuten alles klar machten, nicht zum Einsatz. Manchester United verabschiedete sich durch die deutliche Pleite wohl endgültig aus dem Rennen um die Champions-League-Plätze und bleibt weiterhin Fünfter.

Matchwinner hieß einmal mehr Vardy

Nach vier 1:0-Siegen en suite gelang Leicester-Trainer Claudio Ranieri und seinen Mannen erstmals seit 6. Februar wieder ein Erfolg mit zumindest zwei erzielten Toren. Beide gingen am Sonntag auf das Konto von Leicester-Goalgetter Jamie Vardy (66., 95.), der nun bei 21 Saisontreffern hält. Dem Sensationsteam fehlen damit nur noch maximal drei Siege, um die unglaubliche Meistergeschichte zu Ende zu schreiben.

Der FC Liverpool zeigte sich vier Tage vor dem Europa-League-Viertelfinal-Rückspiel gegen Dortmund gut in Schuss. Die Elf von Jürgen Klopp besiegte Stoke City zuhause 4:1. ÖFB-Teamspieler Marko Arnautovic stand bei den Gästen nicht im Kader. (APA)


Kommentieren


Schlagworte