Budapester Börse schließt etwas schwächer

Budapest (APA) - Die Budapester Börse hat am Montag erneut mit Verlusten geschlossen. Der ungarische Leitindex BUX reduzierte sich um 0,25 P...

Budapest (APA) - Die Budapester Börse hat am Montag erneut mit Verlusten geschlossen. Der ungarische Leitindex BUX reduzierte sich um 0,25 Prozent auf 26.368,25 Punkte, nachdem er sich am Freitag noch um 2,7 Prozent erholt hatte. Das Handelsvolumen belief sich auf 7,4 (zuvor: 7,7) Mrd. Forint.

Zum Start der neuen Handelswoche setzte der ungarische Aktienmarkt seinen jüngsten Abwärtsschub fort. Der BUX musste damit bereits seinen 5. Verlusttag in den vergangenen sechs Börsensitzungen hinnehmen.

Ein besseres Rating konnte in Budapest nicht beflügeln. Die Bonitätsprüfer von Fitch attestieren Ungarn wieder eine hohe Kreditwürdigkeit. Die Fitch-Experten hoben ihre Bewertung nach Angaben vom Freitagabend um eine Stufe auf „BBB-“ an. Damit erhält das Land das Gütesiegel „Investment Grade“ zurück. Die Ratingagentur begründete dies mit Fortschritten der Regierung beim Schuldenabbau und mit einer verbesserten Lage des Bankensektors.

Unter den Einzelwerten schlossen OTP Bank mit plus 0,44 Prozent auf 6.880 Forint. Die Analysten von der Credit Suisse revidierten ihr Kursziel für die OTP-Papiere von 6.500 auf 8.000 Forint nach oben und stufte die Titel auf „outperform“ hoch.

Im Energiebereich verloren MOL hingegen um 1,58 Prozent. MTelekom verbuchten einen Zuwachs von 1,12 Prozent und die Pharmaaktie Gedeon Richter gab 0,20 Prozent nach.

Die wichtigsten ungarischen Aktien schlossen wie folgt:

~

aktuell zuletzt MTelekom 451 449 MOL 16.240 16.500 OTP Bank 6.880 6.850 Gedeon Richter 5.564 5.575 ~

~ ISIN XC0009655090 ~ APA426 2016-05-23/17:13


Kommentieren